2015

Kohlenmonoxidaustritt - Lehrte, Falkenstrasse

 

Bei einem Rettungsdiensteinsatz hatte ein mitgeführtes Kohlenmonoxid - Warngerät angeschlagen. Daraufhin wurde die Feuerwehr alarmiert. In dem Gebäude lebten sechs Personen, welche alle Kohlenmonoxid eingeatmet hatten und über entsprechende körperliche Beschwerden klagten. Auf Grund der erhöhten Anzahl von Verletzten wurde MANV 1 ausgelöst.

 

Wir haben mit einem Meßgerät die Konzentration von CO im Gebäude unter schwerem Atemschutz mehrfach gemessen und zwischendurch mit einem Überdruckbelüfter das Gebäude belüftet.

 

Im Einsatz waren der Löschzug Lehrte, der GW-Mess der Feuerwehr Höver, der Rettungsdienst mit 6 RTW, 2 NEF, Fachberater San, Leitender Notarzt und Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, sowie die Polizei.

 

Bericht des NDR

JoomBall - Cookies