2009
156_2009 (2).JPG
  Bombenräumung - Lehrte, Gemarkung Erichsegen 

Am heutigen Morgen wurde bei Sondierungsarbeiten einer Kampfmittelbeseitungsfirma eine 5-Zentner-Bombe aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Aus diesem Grund wurden die Maßnahmen für eine Bombenräumung durch die Stadt Lehrte eingeleitet. Da der Fundort im Außenbereich des Stadtgebietes lag, konnte der Umfang der notwendigen Einsatzmaßnahmen begrenzt werde. Ca. 44 Bewohner waren von der Maßnahme betroffen.

Nach Einweisung in die Einsatzlage um 15:45 Uhr wurde die Absperreinrichtung in einem Radius von 1000m eingerichtet. Gegen 17:05 Uhr wurde mit dem letzten durchfahrenden Zug einer betroffenen Bahnlinie mit der Entschärfung des gefährlichen Blindgängers begonnen, nachdem ein Polizeihubschrauber den Sperrbereich abschließend kontrolliert hatte. Um 17:28 Uhr konnte der Blindgänger durch Entfernen des Zünders entschärft werden. Alle Maßnahmen wurden danach aufgehoben.

Im Einsatz waren 22 Einsatzkräfte der OFW Ahlten, Steinwedel und Lehrte mit diversen Fahrzeugen sowie dem ELW 2. Diverse Polizeikräfte waren gleichermaßen an den Maßnahmen beteiligt.

156_2009 (3).JPG
156_2009 (4).JPG
156_2009 (5).JPG
156_2009 (6).JPG
156_2009 (7).JPG
6a2d160d98e054e0fd61e5a4274e7657.JPG

JoomBall - Cookies