News

EinsatzstellenorientierungDiesen Mittwoch war es soweit, Jörg Thöne (Berufsfeuerwehr Hannover und Ausbilder von Drehleiter.info) kam zu uns nach Lehrte.

Bei Feuerwehreinsätzen kommt es immer wieder zu Missverständnissen in der Kommunikation. Dadurch werden ortsbezogene Einsatzaufträge häufig falsch verstanden, was insbesondere beim Innenangriff zu einer Zeitverzögerung bei der Menschenrettung oder anderen gefährlichen Situationen, auch für die Einsatzkräfte, führen kann.

Angehörige der Feuerwehr sind bei Einsätzen vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt. Informationen und Eindrücke müssen im Gehirn verarbeitet werden. Mit einer Struktur lässt sich ein Einsatz geordnet abarbeiten. Führungskräfte sind besonders in der "Chaosphase" gefordert, Entscheidungen zu treffen, um Einsatzkräfte mit den richtigen Mitteln, zur richtigen Zeit, aber vor allem am richtigen Ort einzusetzen. Doch gerade die Übermittlung von Ortsangaben, unabhängig von Auftrags- oder Befehlstaktik, sorgt immer wieder für Missverständnisse.

Jörg Thöne zeigte uns die im Einsatz oft zu beobachtenden Kommunikations- und Orientierungsmängel auf und gab Tipps und Hinweise zu möglichen kommunikativen Standards.

JoomBall - Cookies