Sonstiges

mt_ignore

 

Die Befreiung von eingeklemmten Personen bei Verkehrsunfällen ist eine der wichtigsten Aufgaben der OFW Lehrte. Hydraulische Rettungsgeräte ermöglichen ein sicheres und geräuscharmes Arbeiten an verunfallten Fahrzeugen. Bei der OFW Lehrte sind verschiedene Rettungsgeräte im Einsatz.

 

unbenannt

Die RS 165-65 ist ein Schneidgerät für hochfeste Materialien und ist auf dem RW 2 untergebracht. Das Arbeitsgebiet des Schneidgerätes sind Unfälle mit PKWs, LKWs und Bahnunfälle. Zu dem kann das Gerät auch unter Wasser eingesetzt werden. Das Schneidgerät wiegt 16,8 kg und kann bei einer Öffnungsweite von 165mm Rundmaterial von einer Stärke von 38mm trennen.

 

 

 

s260

Die S260 ein Schneidgerät für schwerste Einsätze und ist auf dem TLF 16/25 untergebracht. Das Arbeitsgebiet des Schneidgerätes sind Unfälle mit PKWs, LKWs und Bahnunfälle usw. Das Schneidgerät wiegt 14,9 kg und kann bei einer Öffnungsweite von 260mm Rundmaterial von einer Stärke von 32mm trennen.

 

 

 

 

pedalschere

Die Pedalschere ist ein leichtes Schneidgerät zum Trennen von Pedalen, Lenkrädern, Gitterstäben usw. bei engen Platzverhältnissen. Typisches Beispiel dafür sind Arbeiten im Fußraum von Unfallfahrzeugen. Das Schneidgerät wiegt 4,2 kg und kann bei einer Öffnungsweite von ca. 50 mm Rundmaterial von einer Stärke von 16 mm trennen.

 

 

 

 

sp 49

Spreizer sind für sichere, geräuscharme Rettungsarbeiten bei Unfällen im Straßen- und Schienenverkehr, im Industriebereich, auf Baustellen und bei Naturkatastrophen. Kontrolliertes Spreizen, Ziehen, Quetschen, Drücken und Heben an Fahrzeugen und Trümmerstellen. Durch einfaches Umrüsten können an dem Gerät Zugketten befestigt werden. Die Spreizer sind auch unter Wasser einsetzbar.

Im Einsatz sind ein SP 30 und ein SP 49.

 

 

 

Rettungszylinder dienen zum Heben und Auseinanderdrücken und können in Verbindung mit Ketten gleichermaßen zum Ziehen eingesetzt werden. Die Geräte können auch unter Wasser eingesetzt werden. Bei der Ortsfeuerwehr Lehrte sind verschiedene Typen im Einsatz.

 

rtz klein

Teleskop-Rettungszylinder RZT 2-750. Öffnungsweite von 750 mm (ohne Absetzen) bei einer eingefahrenen Länge von nur 393 mm. Druckkraft 1./2. Stufe 189/99 kN, Anfangslänge 393 mm, Kolbenhub 358 mm, ca. 11,5 kg

 

 

 

 

rtz mittel

Teleskop-Rettungszylinder RZT 2-1122. Öffnungsweite von 1122 mm (ohne Absetzen) bei einer eingefahrenen Länge von nur 540 mm. Druckkraft 1./2. Stufe 189/99 kN, Anfangslänge 540 mm, Kolbenhub 582 mm, ca. 14,9 kg

 

 

 

 

 

rz 190

2 Rettungszylinder RZ 2-1290. Druckkraft 137 kN, Zugkraft 26 kN, Baulänge eingefahren 750 mm, Kolbenhub 540 mm, ca. 16,4 kg 

Rettungszylinder RZ 3-1640. Druckkraft 137 kN, Zugkraft 26 kN, Baulänge eingefahren 1100 mm, Kolbenhub 540 mm, ca. 19,4 kg.

 

 

 

 

 

Alle Schneidgeräte werden hydraulisch betrieben und über ein eigenes Antriebsaggregat mit der notwendigen Energie versorgt. Der Arbeitsdruck aller Geräte beträgt 630 bar. Verwendet werden bei der OFW Lehrte Geräte der Firma Weber-Hydraulik. 

Bildquelle: Firma Murer Feuerschutz GmbH

JoomBall - Cookies