Organisation

Der Ausbildungsdienst der Einsatzabteilung findet, mit Ausnahme einer Sommer- und Winterpause, regelmäßig jeden Donnerstag von 19.30 bis 22.00 Uhr statt.

Neben der notwendigen theoretischen Schulung der Einsatzkräfte, erfolgt in den Monaten März bis Oktober die praktische Ausbildung. 

Unter Berücksichtigung der personellen und materiellen Ausstattung der Ortsfeuerwehr Lehrte wird seit  1997 die praktische  Ausbildung der Einsatzkräfte in zwei Zügen durchgeführt, und zwar dem Löschzug und dem technischen Zug. Jeder Zug wird von einem Zugführer verantwortlich geführt. Ihm zur Seite stehen ein stellv. Zugführer und drei bis vier Gruppenführer als weitere Ausbilder.

Die Einsatzkräfte selbst sind in sieben Gruppen unterteilt. Jede Einsatzkraft hat so einen festen Gruppenführer, der für alle Belange in der Feuerwehr zur Verfügung steht. Die Züge wechseln nach einem halben Jahr die Ausbildungsschwerpunkte. Das besondere an diesem System ist, dass innerhalb eines Jahres ein Rotationsverfahren stattfindet, dessen Ziel die Ausbildung jeder Einsatzkraft an jedem Gerät und an jedem Einsatzfahrzeug ist. Dieses System hat sich seit seiner Einführung durchgängig bewährt.

JoomBall - Cookies