Close
Skip to content

Brandschutzerziehung

BSE in Kindertagesstätten

Professionelle Brandschutzerziehung ist eigentlich erst ab dem 6. Lebensjahr sinnvoll.

In den Kitas der Stadt Lehrte wird die Altersgrenze auf 4 Jährige herunter gestuft um in einem stark eingekürzten Unterricht das Verständnis der Kinder für eine Räumungsübung zu schulen.

Die Unterrichtseinheit hat eine Länge von ca. 20 Min. Hierbei werden die Maßnahmen in der Kita und das Verhalten der Kinder im Brandfall geschult.

Außerdem wird die Schutzbekleidung und die Ausrüstung der Feuerwehr vorgestellt.

BSE Grundschule

BSE in Grundschulen

Die Bandschutzerziehung in Grundschulen der Stadt Lehrte wird in der 3. Jahrgangstufe durchgeführt. Hierbei werden die Aufgaben der Feuerwehr sowie deren Vorgehensweisen unterrichtet. Das Absetzen eines Notrufes, sowie eine Evakuierung der Klasse aus der Schule bildet den Abschluss in der Unterrichtseinheit – Verhalten im Brandfall.

Die Schüler erlernen in Gruppenarbeiten und Brandversuchen den Umgang mit dem Feuer. Außerdem wird die Schutzbekleidung der Feuerwehr vorgestellt.

BSE im Gymnasium (Klasse 7)

Im Gymnasium Sek 1 Friedrichstraße wird den Schülern des 7. Jahrganges die Brandschutzerziehung angeboten.

Die Schulung wird in einem theoretischen und einem praktischen Teil durchgeführt. In der Theorie werden die Möglichkeiten des häuslichen, abwehrenden Brandschutzes angesprochen und das Absetzen eines Notrufes sowie eine Evakuierung der Klasse aus der Schule durchgeführt.

Die Praktische Unterrichtseinheit beinhaltet den Umgang und das Vorgehen mit Löschgeräten an eine Feuerstelle. Hierzu werden die Schüler an einem Feuertrainer geschult.

Besuch in der Feuerwehr

Auch bei dem Besuch in der Feuerwehr ist ein Mindestalter von 4 Jahren angesetzt.

Während des Besuches der Kinder in der Feuerwehrwache (max. 25 Kinder pro Gruppe) werden die Aufgaben der Feuerwehr bildlich und plastisch direkt an Einsatzgeräten und Fahrzeugen dargestellt.

2019 08 10 neue wache

Fragen? Kontaktiere uns

Portrait_Silvio-Fraterrigo